Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Mobilität & Kommunikation. Mobile Applikationen & Co. für flexiblen intermodalen Personenverkehr

Erstellt am: 30.11.2012
Autoren:   TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka
Erscheinungsjahr / -datum:   2012
Herausgeber:   Ulrike Stopka
Verlag / Ort:   Edition Winterwork
Zitiert als:   [Stop12]
Art der Veröffentlichung:   Monographie
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   978-3-86468-323-7

Glossar

  • CO
    = Kohlenstoffmonoxid. CO ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff und gehört damit neben Kohlenstoffdioxid zur Gruppe der Kohlenstoffoxide. Es ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas. Kohlenstoffmonoxid beeinträchtigt die Sauerstoffaufnahme von Menschen und Tieren. Schon kleine Mengen dieses Atemgiftes haben Auswirkungen auf das Zentralnervensystem.
    Es entsteht bei der unvollständigen Oxidation von kohlenstoffhaltigen Substanzen. Dies erfolgt zum Beispiel beim Verbrennen dieser Stoffe, wenn nicht genügend Sauerstoff zur Verfügung steht oder die Verbrennung bei hohen Temperaturen stattfindet. Kohlenstoffmonoxid selbst ist brennbar und verbrennt mit Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid. Hauptquelle für die CO-Belastung der Luft ist der Kfz-Verkehr.
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?403186

Gedruckt am Mittwoch, 21. Februar 2024 09:52:28