Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Folgewirkungen der Sicherheitskultur

Erstellt am: 14.11.2012 | Stand des Wissens: 23.12.2022
Synthesebericht gehört zu:
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike

Die wachsenden Sicherheitsansprüche von Seiten der Gesellschaft (vgl. Synthesebericht "Sicherheitskultur" in gleichnamiger Wissenslandkarte) führen bezogen auf den Luftverkehr unweigerlich auch zu strengeren Restriktionen.
Trotz strenger Sicherheitskontrollen an Flughäfen treten in Ausnahmefällen Verletzungen der Sicherheitsbestimmungen auf und gefährliche Gegenstände (Pistolen, Messer, Sprengstoff, et cetera) gelangen in sicherheitskritische Bereiche des Flugplatzes. Um diese Ausnahmen stetig weiter zu reduzieren, steigen die Forderungen für die Erhöhung der Luftsicherheit weiter an.
Die daraus resultierenden Folgewirkungen gehen häufig mit Beeinträchtigungen der Passagiere wie beispielsweise durch längere Wartezeiten oder durch mehrere oder längere Kontrollen einher. Die Folgen der gelebten und in stetiger Entwicklung befindlichen Sicherheitskultur haben nicht nur auf den Passagier, sondern auch auf die Flughafenbetreiber Auswirkungen. Diese sind verpflichtet, sich dem Entwicklungsstand der technischen Hilfsmittel für die vorschriftsmäßigen Sicherheitskontrollen anzupassen und Detektoren zum Aufspüren von Waffen, verbotenen Gegenständen oder Sprengstoffen, et cetera bereit zu halten. Häufig geht dies mit der Anschaffung kostspieliger, neuer Geräte einher. Der Platzbedarf für die technischen Geräte der Sicherheitskontrolle steigt somit.
Die steigenden Sicherheitsanforderungen spiegeln sich auch in neu erlassenen Gesetzen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene wider.
Das Bundeministerium des Inneren (BMI) veröffentlicht auf seiner Internetseite eine zusammenfassende Liste zu den Folgen der stetig steigenden Sicherheitsanforderungen, welche hier angeführt und zusätzlich durch aktuelle Standards ergänzt sind [BMILuSi]:
  • den Einsatz bewaffneter Flugsicherheitsbegleiter in deutschen Flugzeugen (Sky Marshals),
  • die Verwendung schuss- und einbruchsicherer Cockpittüren,
  • die verschärften Zuverlässigkeitsüberprüfungen, denen über 260.000 Personen in allen Bereichen der Luftfahrt regelmäßig unterzogen werden,
  • die Einführung der vollständigen Kontrolle des aufgegebenen Reisegepäcks seit 1. Januar 2003,
  • neben der Kontrolle der Passagiere und deren Handgepäck werden seit dem 19. Januar 2004 zusätzlich Personal- und Warenkontrollen beim Zutritt in sensible Bereiche des Flughafens durchgeführt,
  • Einrichtung einer umfassenden Qualitätskontrolle zur regelmäßigen Überprüfung der Luftsicherheitsmaßnahmen,
  • Kontrolle von Transferfluggästen aus Nicht-EU-Staaten
  • Stärkere Kontrollen der Luftfracht - und post durch Einführung eines Status bekannter, geschäftlicher, unbekannter Versender und ACC3 (Air Cargo/Mail operating into the Union from a Third Country Airport) (vgl. Synthesebericht "ACC3" in gleichnamiger Wissenslandkarte) beziehungsweise der sicheren Lieferkette (vgl. Synthesebericht "Lieferkette" in gleichnamiger Wissenslandkarte)
  • Stetige Verbesserung der Detektoren für Sicherheitskontrollen von Passagieren, deren Gepäck, Luftfracht und -post.

Publikationen

Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Maßnahmen zur Erhöhung der Luftsicherheit (Security) (Stand des Wissens: 15.12.2022)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?132104
Literatur
[BMILuSi] Bundesministerium des Innern (Hrsg.) Luftsicherheit, 2009
Glossar
Versender Versender (auch Verlader genannt) sind Unternehmen, die Transportleistungen und verwandte logistische Dienstleistungen für ihre Sendungen nachfragen.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?401879

Gedruckt am Sonntag, 14. Juli 2024 10:18:37