Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Erschütterungen aus oberirdischem Bahnverkehr - Beispiel Ausbaustrecke Köln - Aachen

Erstellt am: 12.08.2010
Autoren:   Aymans, Hans-Peter
Breuer, Franz
Erscheinungsjahr / -datum:   2006/07
Veröffentlicht in:   Eisenbahn-Ingenieur
Ausgabe / Auflage:   07/06
Herausgeber:   Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e. V.
Verlag / Ort:   DVV Media Group GmbH / Hamburg
Seiten:   10-14
Zitiert als:   [AyBr06]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einer Zeitung / Zeitschrift / Journal / Schriftenreihe
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   0013-2810

Glossar

  • AusbaustreckeAls Ausbaustrecken (ABS) werden im Bereich des spurgebundenen Verkehrs bestehende Netzabschnitte bezeichnet, die mittels umfangreicher Baumaßnahmen für höhere Kapazitäten und / oder Geschwindigkeiten ertüchtigt wurden. Häufig findet der Begriff im Zusammenhang mit für den Einsatz von Neigetechnikfahrzeugen angepassten Strecken Verwendung. Durch eine geeignete bauliche Auslegung des Fahrweges ermöglicht dieses System entsprechend ausgestatteten Triebwagen schnellere Gleisbogendurchfahrten, m. a. W. höhere Kurvengeschwindigkeiten.
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?328754

Gedruckt am Dienstag, 28. Mai 2024 00:41:35