Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Technische Umsetzung der Lkw-Maut

Erstellt am: 25.03.2010 | Stand des Wissens: 04.03.2022
Synthesebericht gehört zu:
Ansprechpartner
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON), Prof. Dr. Kay Mitusch

Mit der Installation und dem Betrieb des Gebühreneinzugssystems für die deutsche Lkw-Maut wurde das Konsortium ETC.de aus Berlin beauftragt. Grundlage für die Wahl des Konsortiums war ein vorhergehender geheimer Ausschreibungswettbewerb.

Das internationale Ausschreibungsverfahren war als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb ausgestaltet. Drei Anbieter reichten fristgerecht vollständige Angebote ein, wovon die Fela AG im Mai 2001 (die Finanzierung des Projekts sei nicht mehr gesichert) ausgeschlossen wurde. Die Entscheidung für ETC.de und gegen das AGES-Konsortium wurde schließlich am 8. Juli 2002 aufgrund der geringeren Kosten des ETC.de-Systems getroffen. Das Vergabeverfahren wurde vielfach als politisch extrem beeinflusst kritisiert [ToCo10].

Mitglieder des ETC.de-Konsortiums sind die Deutsche Telekom AG (Anteil 45 Prozent), die Daimler Chrysler Services (debis) AG (Anteil 45 Prozent) sowie die Compagnie Financiere et Industrielle des Autoroutes (Cofiroute S.A.), Frankreich (Anteil 10 Prozent). Inzwischen ist das Unternehmen Toll Collect GmbH daraus hervorgegangen, das die Aufgaben der Umsetzung der Lkw-Maut vertraglich für 12 Jahre zugesichert bekommen hat [ToCo20]. Laut einer Pressemitteilung der Toll Collect GmbH vom 18.12.2014 wurde der ursprünglich bis 31. August 2015 laufende Vertrag zwischen dem BMVI und Toll Collect um drei Jahre bis zum Ende August 2018 verlängert [TollCollect14].

Seit September 2018 ist TollCollect im Eigentum des Bundes (BMVI) [ToCo19]. Seit dem hat TollCollect sein Aufgabenspektrum erweitert. In Zusammenarbeit mit dem Bundeamt für Güterverkehr (BAG) entwickelt TollCollect den zentralen Mauterkennungsdienst (MED), mit dem es Anbietern des European Electronic Toll Service (EETS) ermöglicht wird, die Lkw-Maut in Deutschland zu erheben [ToCo21]. Durch das Tochterunternehmen Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft des Bundes ist TollCollect zudem am Ausbau des Mobilfunks in Deutschland beteiligt [ToCo22].
Ansprechpartner
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON), Prof. Dr. Kay Mitusch
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Die Lkw-Maut in Deutschland (Stand des Wissens: 04.03.2022)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?303240
Literatur
[ToCo10] Toll Collect Gmbh Das Toll Collect Mautsystem auf einen Blick, 2010
[ToCo19] Toll Collect (Hrsg.) Geschäftsbericht
Toll Collect GmbH 2018/2019, 2019
[ToCo20] Toll Collect Gmbh (Hrsg.) Wie funktioniert das Lkw-Mautsystem?, 2020
[ToCo21] Toll Collect Gmbh (Hrsg.) Toll Collect baut zentralen Mauterhebungsdienst auf, 2021
[ToCo22] Toll Collect Gmbh (Hrsg.) Fakten und Zahlen, 2022
[TollCollect14] Toll Collect GmbH (Hrsg.) Mautbetreibervertrag mit Toll Collect bis 2018 verlängert, 2014/12/18
Glossar
Lkw Lastkraftwagen (Lkw) sind Kraftfahrzeuge, die laut Richtlinie 1997/27/EG überwiegend oder sogar ausschließlich für die Beförderung von Gütern und Waren bestimmt sind. Oftmals handelt es sich dabei um Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3,5 und 12 Tonnen. In Einzelfällen kann die zulässige Gesamtmasse diese Werte jedoch auch unter- beziehungsweise überschreiten, sofern das Kriterium der Güterbeförderung gegeben ist. Lastkraftwagen können auch einen Anhänger ziehen.
BMDV
Bundesministerium für Digitales und Verkehr (bis 10/2005 BMVBW, bis 12/2013 BMVBS und bis 11/2021 BMVI)

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?301219

Gedruckt am Mittwoch, 24. Juli 2024 20:21:49