Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Stationäre Schadstoffquellen an Flughäfen

Erstellt am: 29.09.2004 | Stand des Wissens: 12.07.2023
Synthesebericht gehört zu:
Ansprechpartner
IKEM - Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.

Die stationären Schadstoffquellen der Flughäfen sind nicht ausschließlich dem Luftverkehr zuzuschreiben. So existieren weitere Schadstoffquellen, wie beispielsweise der Versorungs- und Zubringerverkehr oder auch kraftstoffbetriebene Stromgeneratoren welche dazu dienen, den Energiebedarf durch unter anderem Beheizung, Belüftung und Beleuchtung zu decken [LIST19]. Neben diesen diversen Emssionsquellen befinden sich die meisten Großflughäfen zudem nahe dicht besiedelter städtischer Gebiete und sind für die Ansammlung bestimmter Schadstoffe und die Überschreitung bestimmter Luftqualitätsnormen verantwortlich. Durch verschiedene meteorolgische Bedingungen können sich emittierte Primärschadstoffe unterschiedlich bewegen, vermischen und umwandeln. Daher ist es zumeist schwierig, die emittierten Schadstoffe dem konkreten Flughafenbetrieb oder anderen lokalen Quellen konkret zuzuschreiben [Masi16].
Die Abbildung 1 stellt verschiedene emittierte Luftschadstoffe am Flughafen München nach den Emissionsquellen Luft- bezuehungsweise Zubringerverkehr dar. Die Abbildung 2 veranschaulicht zudem verschiedene Treibhausgasemissionsquellen am Flughafen München im Zeitraum von 2019 bis 2022 [MUC22].
emittierte luftschadstoffe.jpgAbbildung 1: Emittierte Luftschadstoffe nach Luft- und Zubringerverkehr (Grafik zum Vergrößern bitte anklicken)
andere treibhausgasemissionen.jpgAbbildung 2: Verschiedene Treibhausgasemissionen am Flughafen München (Grafik zum Vergrößern bitte anklicken)
Ansprechpartner
IKEM - Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Emissionen im Luftverkehr (Stand des Wissens: 14.07.2023)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?20489
Literatur
[IER03] Schmid, S.A., Preiss, P., Gressmann, A., Friedrich, R. Ermittlung externer Kosten des Flugverkehrs am Flughafen Frankfurt/Main -Endbericht-, IER, Abteilung Technikfolgenabschätzung und Umwelt (TFU), Heßbrühlstraße 49a, D-70565 Stuttgart, Tel.: +49 (0) 711 780610 Fax: +49 (0) 711 3953, 2003/11/07
[LIST19] MONITORING DER LUFTQUALITÄT AM FLUGHAFEN FINDEL - Abschlussbericht 2019, 2019
[Logan12] o.A. Measuring Emission - Monitoring Air Quality at BostonLogan Airport, www.massport.com, 2012
[Masi16] Source apportionment of wide range particle size spectra and black carbon collected at the airport of Venice (Italy), veröffentlicht in Atmospheric Environment, Ausgabe/Auflage 2016, 139, 2016/08
[MUC22] Nachhaltigkeitskennzahlen Flughafen München 2022, 2022
Weiterführende Literatur
[IER03] Schmid, S.A., Preiss, P., Gressmann, A., Friedrich, R. Ermittlung externer Kosten des Flugverkehrs am Flughafen Frankfurt/Main -Endbericht-, IER, Abteilung Technikfolgenabschätzung und Umwelt (TFU), Heßbrühlstraße 49a, D-70565 Stuttgart, Tel.: +49 (0) 711 780610 Fax: +49 (0) 711 3953, 2003/11/07

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?110700

Gedruckt am Montag, 22. April 2024 11:05:34